2. Aquarellmalerei

Aquarell zu zeichnen ist für mich wie ein Gefühl. Ich liebe es so sehr in ein Bild zu versinken und mit den Farben zu verschmelzen. 

Das Talent gut zeichnen zu können wurde mir wahrscheinlich väterlicherseits vererbt. Mein Papa kann großartig zeichnen, lebt dieses Talent aber leider nicht aus. Mein Opa konnte ebenso fantastisch zeichnen und tat dies auch. Daher habe ich schon von klein auf liebend gern gezeichnet. Recht früh habe ich angefangen mit Acryl zu zeichnen und mich dabei an verschiedenen Motiven probiert. Neben einer Ausstellung hatte ich da bereits die ersten Aufträge angenommen. Soweit ich mich erinnern kann habe ich mich mit 15 Jahren das erste mal mit der Aquarellmalerei praktisch auseinandergesetzt. Aquarellfarben sind sehr besonders, da es Wasserfarben sind kann es beim ersten Versuch doch recht schwierig sein die Farben unter Kontrolle zu halten und so blieb ich vorerst bei Acryl.Erst eine ganze Weile später als ich mit meinem Verlobten nach Leipzig zog, probierte ich mich an einer Aquarellblume aus. Ich fand sie inspirierend und stellte mir vor wie schön es doch aussehen würde eine ganze Aquarellblumen-Kollektion zu zeichnen. So fing es also an. Nun zeichne ich ausschließlich Aquarellblumen und arbeite mit den Farben zusammen und nicht mehr gegeneinander, so habe ich ein Gefühl für sie entwickelt. 

Seit einem Jahr habe ich eine Dauerausstellung im Schloss Martinskirchen (Elbe-Elster Kreis) und vor kurzem meine ersten Muttertagskarten mit meinen Aquarellblumen rausgebracht. Ich biete indem Bereich auch Hochzeitspapeterie an und plane schon wieder, wie Ihr weiter unten lesen könnt, das nächste Projekt. Auch im laufe des Jahres steht noch sehr viel tolles an.

Warum ich immer Blumen zeichne? Die Farben der Blüten, die Struktur, die Einzigartigkeit und natürlich auch der wundervolle Duft. Ich liebe Blumen und für mich ist es ein Genuss sie zu zeichnen.

So sehr das ich es sehr gern weitergeben möchte. Es wird nicht mehr lange dauern bis man bei mir Aquarellkurse in Form von Workshops in Leipzig belegen kann. Mir fehlt nur noch die passende Räumlichkeit bevor es losgehen kann. Natürlich gebe ich dann alles rechtzeitig bekannt. Wo es stattfinden wird, wieviele Teilnehmer es gibt, der Preis und die Motive. Ich freue mich riesig ein neues Kapitel zu öffnen und mit euch zusammen zu zeichnen. Aber dazu bald mehr. 

Ich hoffe sehr das euch mein Beitrag zum Thema Aquarellmalerei gefallen hat und freue mich sehr üben einen Kommentar. 

Blumige Grüße wünscht euch Jessica 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Mirjam

    Zum Glück hast du die Aquarellmalerei nach deinem ersten Versuch nicht aufgegeben

    1. JessicaGaebel

      Ja darüber bin ich jetzt auch sehr froh. 🙂

Schreibe einen Kommentar